Akte B.


Cover
Manfred Ertel
Akte B.
Wenn die Möwen tiefer fliegen Polit-Thriller

Nach vielen Jahren Sendepause erhält die junge Hamburgerin Jule Hansen eine Nachricht ihrer Mutter. Es ist die Todesnachricht: von einer Brücke gestürzt und ertrunken.
Freitod oder Mord? Jule kann nicht an einen Suizid glauben. Zusammen mit ihrer besten Freundin, einer Hamburger Oberstaatsanwältin, begibt sie sich auf Spurensuche und landet tief im Dickicht deutsch-deutscher Zeitgeschichte. Die Recherchen führen zu einem westdeutschen Ministerpräsidenten, der in den achtziger Jahren unter den Augen der Stasi regelmäßig in der DDR aus- und einging – und das nicht nur offiziell. Die Fährte nach „drüben“ weist den Weg zu dubiosen Waffendeals und zahlreichen Sex-Abenteuern des Politikers. Jule Hansen setzt die Nachforschungen ihrer Mutter fort und deckt Jahre nach dem Mauerfall alte Stasi-Seilschaften auf, die sich unbeschadet unter das schützende Dach des wiedervereinigten Deutschland retten konnten. Eine tödliche Erkenntnis.
ISBN: 978-3-8319-0817-2
384 Seiten
Format: 12,5 x 19,5 cm; Broschur
Preis: 18.00 EUR (D), 18.50 EUR (A)

Autorenportrait

Manfred Ertel
geboren 1950 in Hamburg, war fast 40 Jahre lang politischer Korrespondent und investigativer Reporter beim Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL.
Er deckte zahlreiche Affären auf, unter anderem die „Waterkantgate-Affäre“ um den ehemaligen Kieler Ministerpräsidenten Uwe Barschel.
Seit seinem Ruhestand schreibt er Bücher, zum Beispiel den Krimi
„FoulSpieler“ über Wettmanipulationen im Fußball oder den Reportagenband „Lost& Dark Places Hamburg“.
Zurück