Wahrheit


Cover
Klaus Püschel; Martin Erftenbeck; Dr. Annette Marquardt
Wahrheit
Tote haben Recht(e)

Was macht erfolgreiche Ermittlungsarbeit aus? Anhand von realen Fallgeschichten wird erstmals gezeigt, wie Staatsanwaltschaft, Kriminalpolizei und Rechtsmedizin zusammenarbeiten, um Kapitaldelikte zu lösen. Wenn ein Mensch getötet wurde, braucht es den Sachverstand aller drei Professionen, um die Wahrheit herauszufinden.
Der Täter, der sich wahnhaft verfolgt fühlt, ein zynisch
kalkulierender Mörder, die Polizistin, die selbst zur Täterin wird, oder der belastende Fall des Serienmörders, der zwanzig Jahre lang sein Unwesen treibt –diese und weitere Fälle wurden von dem Autorenteam in gemeinsamer Arbeit gelöst. Ihrer Hartnäckigkeit ist es zu verdanken, dass auch Täter von sogenannten Cold Cases endlich ihrer Strafe zugeführt werden konnten.
Das Buch vermittelt uns ein neues Verständnis von professioneller Ermittlungsstrategie. Ein so tiefer Einblick in die Puzzlearbeit der Aufklärung von Mordfällen hat bislang gefehlt.

ISBN: 978-3-8319-0750-2
296 Seiten mit 20 Abbildungen
Format: 14 x 22 cm; Klappenbroschur
Preis: 14.95 EUR (D), 15.40 EUR (A)

Autorenportrait

Klaus Püschel
Prof. Dr. Klaus Püschel wurde 1983 in Rechtsmedizin habilitiert und 1985 zum Professor berufen. Er sieht sich als Arzt für die Schattenseiten des Lebens; die Opfer sind seine Patienten. „Kein Fach ist so lebendig wie die Rechtsmedizin“, sagt Püschel, der seit 1991 Direktor des Hamburger Instituts für Rechtsmedizin und deutschlandweit sowie international als Kapazität auf dem Gebiet der Forensik gefragt ist. Püschel ist Ehrenkommissar der Hamburger Polizei und Autor zahlreicher Fachbücher.

Autorenportrait

Martin Erftenbeck
war 44 Jahre Polizeibeamter,
seit 1995 als Leiter des Fachkommissariats 1 und der Mordkommission der Polizeiinspektion Verden/Osterholz. Zuletzt leitete er seit 2016 den Zentralen Kriminaldienst der
Polizeiinspektion. Seit Oktober 2017 ist er pensioniert.

Autorenportrait

Dr. Annette Marquardt
ist seit März 1999 als Staats-anwältin tätig. In den ersten Jahren hat sie als Dezernentin in einem allgemeinen Erwachsenendezernat eine Vielzahl von Tötungsdelikten bearbeitet. Seit der Gründung des Sonderdezernats „Kapitaldelikte“ bei der Staatsanwaltschaft Verden im Mai 2011 bearbeitet sie die versuchten und vollendeten Tötungsdelikte im Landgerichtsbezirk und widmet sich besonders den sogenannten Cold Cases.
Zurück