Anpfiff


Cover
Dr. Simon Gensichen; Prof. Dr. Jörg M. Fegert
Anpfiff
Gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen. Ein Aufklärungsbuch für Jugendliche und Erwachsene

Der neunjährige Olek ist neu im Fußballverein. Der Trainer ist begeistert von dem sensiblen Jungen. Seine Sportfreunde sind eifersüchtig, doch Olek genießt die Aufmerksamkeit des Erwachsenen. Eines Tages erscheint Olek nicht in der Schule. Jan, ein älterer Mitschüler, der ebenfalls im Verein trainiert, hat einen Verdacht …
Viele Fälle von sexueller Gewalt verlaufen so oder ähnlich wie in der Erzählung „Anpfiff“ geschildert. In diesem Buch geht es vor allem darum:

• Wie können Mädchen und Jungen Übergriffe erkennen und vermeiden?
• Wie können Personen aus dem betreuenden Umfeld ihre Kinder besser schützen?
• Was sollte man über sexuelle Gewalt und den Umgang mit Betroffenen wissen?

Simon Gensichen hat ein kompetentes Aufklärungsbuch geschrieben für Jugendliche und ihre Angehörigen, für Erzieher, Pädagogen, Trainer, Seelsorger und medizinisches Fachpersonal, für alle, die sonst damit zu tun haben. Der angesehene Experte Professor Dr. Jörg M. Fegert betont in seinem Vorwort, dass ebenso wie Aufklärung und Information die Entwicklung von Präventionsstandards in Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen und Vereinen zum Schutz vor sexueller Gewalt beitragen.
ISBN: 978-3-8319-0557-7
192 Seiten
Format: 14 x 22 cm; Klappenbroschur
Preis: 12.95 EUR (D), 13.40 EUR (A)

Pressestimmen

Der Mix aus fiktiver Erzählung und Ratgeber ist außergewöhnlich. Aber er funktioniert hervorragend, denn Gensichen erläutert im Sachbuchteil die psychologischen Hintergründe der fiktiven Alltagsszenen in Schule und auf dem Sportplatz. Jugendlichen Lesern bieten sich hier Identifikationsmöglichkeiten, sie können überprüfen, ob in ihrem Umfeld etwas nicht stimmt. Sie lernen, erste Gefahren zu erkennen und Schlimmeres im besten Fall abzuwenden.
Vor allem aber lernen sie, dass reden ganz wichtig ist. Nur wer einer Vertrauensperson sein Herz ausschütten und seinen Kummer erzählen kann, ohne dafür abgestraft zu werden, kann sich von seinen Peinigern befreien und anfangen, das schreckliche Geschehen zu verarbeiten.
Gensichens Buch ist ein erster, wichtiger Schritt, das schädliche Schweigen zu durchbrechen.

Ulrike Schimming auf letteraturen.de

Autorenportrait

Dr. Simon Gensichen
geb. 1968 in Hannover, studierte und promovierte im Fachbereich Humanmedizin. Während seiner Facharztausbildung in Berlin und Hamburg versorgte er u. a. psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche und begutachtete Straftäter. Heute arbeitet er als Psychiater und Psychotherapeut an einem großen Medizinischen Versorgungszentrum in Hamburg. Viele seiner Patienten waren in ihrer Kindheit oder Jugend Opfer sexueller Gewalt.

Autorenportrait

Prof. Dr. Jörg M. Fegert
ist Psychiater, Psychotherapeut und Hochschullehrer, Ärztlicher Direktor der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie der Universitätsklinik Ulm und Mitglied im Fachbeirat beim Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung.
Zurück