Das Mahl


Cover
Susanne Mayer-Peters
Das Mahl
Tod im Hamburger Rathaus

Großer Wirbel in der Hansestadt: Ausgerechnet beim traditionellen Matthiae-Mahl im Hamburger Rathaus gibt es einen Toten, einen wohlhabenden Hamburger Reeder. Tischnachbar des Toten ist Bernd Bernstein, Mitarbeiter eines großen Verlags, seit Kurzem wieder solo und quasi schon mit einem Bein im Urlaub auf Sylt. Ihn verdächtigt man, mit dem Tod des Reeders in Verbindung zu stehen, Beweisstücke werden ihm untergeschoben. Wie im Krimi? Oder doch wie im richtigen Leben? Bernstein kommt nach und nach den Zusammenhängen auf die Spur und findet unter all den Frauen, die ihm dabei begegnen, vielleicht
sogar die eine …
Susanne Mayer-Peters hat für ihren Roman verschiedene Schauplätze in Hamburg gewählt – daneben aber auch Glückstadt und die Blomesche
Wildnis an der Stör. Unaufgeregt und immer mit einem ironischen Unterton lässt sie ihre schrullige Hauptfigur Bernd Bernstein an einem Abend mit Hamburger Nieselregen in das unfreiwillige Abenteuer hinein- und am Ende wieder hinausstolpern. Ein Hamburg-Krimi mit einem liebenswert eigentümlichen „Ermittler“.
ISBN: 978-3-8319-0478-5
256 Seiten
Format: 12,5 x 19,5 cm; Broschur
Preis: 8.95 EUR (D), 9.20 EUR (A)
2. Auflage

Autorenportrait

Susanne Mayer-Peters
ist promovierte Politikwissenschaftlerin und hat als Redakteurin für die Deutsche Presse-Agentur(dpa) in Hamburg und Kiel gearbeitet. Nach Aufenthalten in Moskau und Wien kehrte sie 1983 nach Hamburg zurück, wo sie lange Zeit das Ressort Landespolitik von NDR 90,3 leitete.
Zurück